Motorenbau

Schon vor mehr als 20 Jahren hatte ich einen FK 50 mit viel Mühe und Einwendungen meiner Familie erstanden. Eingebaut war er in einer Toni Clark Cap 21, einem tollen Modell. Bedauerlicher Weise fügten sich diverse negative Umstände aneinander, so dass das Modell und der Motor bei einem Wettbewerb in Polen zu Schaden kamen. Franz Köppl reparierte den Motor dann, doch ergab sich damals auf Sicht keine andere Verwendung, also wurde er verkauft, um eine andere Investition zu ermöglichen.

Die Reparatur und das Service meines FK 50

Der äußerlich halbwegs annehmbare Motor hat innerlich viel an Dreck in sich. Glücklicher Weise dürfte das  Motoröl in der Ölwanne und im Inneren des Motors viel dazu beigetragen haben, dass praktisch kaum Rost  dort zu finden war. Allerdings bei den Stößeln, außerhalb des Motors, da gab es Rostansatz und verhärtete  Ölrückstände (Rizinus). Auch im Kipphebelbereich hat sich hartnäckiger schwarzer Ölschlamm angelegt. –  Nun gut, also dann ran ans Eingemachte.

Mehr dazu gibt’s auf http://www.deutec.at | mehr… |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.