Kein Geld, kein Ausweis

Wo ist mein Ausweis? Wo ist meine Geldbörse

Mein LED-Bildschirm funktionierte plötzlich nicht mehr, also brachte ich ihn zu dem Geschäft wo ich diesen gekauft hatte. Ich parkte mein Auto in der Parkgarage, welche kostenfrei benutzbar ist, solange man Kunde von dem Computer-Geschäft ist.

Leider Gottes nahm die Service-Stelle meinen Auftrag nicht mehr an, da das Geschäft ab 07.04.2014 mit dem Ausverkauf beginnt und danach für immer schließt. Schade! Also wollte ich dem netten Herrn meine Parkkarte zum Entwerten geben – da sagte dieser: „Nein, leider – das geht nicht mehr. Der Garagenbetreiber hat alle Entwerter bereits eingezogen.“

Da schoss mir plötzlich etwas durch den Kopf: Einen Tag zuvor waren wir beim Sport. Meine Geldbörse, samt Ausweis befindet sich natürlich in meiner Sport-Tasche… und die ist zu Hause. Glücklicherweise bin ich Nichtraucher – also kann ich den Aschenbecher meines Autos für die Ablage von Kleingeld verwenden. Angekommen beim Auto – Aschenbecher auf – NICHTS. Ich durchsuchte jeden Winkel meines Autos, meine Jacke, etc… da war kein einziger Cent. Ich überlegte hin und her. Sollte ich jemanden um Geld bitten? – bei dem Gedanken fühlte ich mich etwas seltsam, fast wie obdachlos…

Nachdem mir momentan keine andere Option blieb ging ich aus der Parkgarage und … fragte einige Leute.

Entschuldigung, können Sie mir 1 EUR und 50ct geben?

Ich war ganz gut gekleidet – trotz allem – KEINE CHANCE. Niemand war bereit mir auch nur einen Cent zu geben. Einige Ausreden, hinter welchen man sich versteckte waren: (Diese kennt man übrigens selbst auch … – oder nicht?)

  • „Das tut mir leid“
  • „Ich habe überhaupt kein Kleingeld“
  • Gestik: „Kopfschütteln“
  • „Ich habe nur eine Bankomatkarte“
  • „Sorry, ich habe leider überhaupt keine Zeit“
  • „…Firmengeld kann ich ihnen keines geben“
  • „Nix verstehen“

 Das Geld liegt auf der Straße, man braucht sich nur danach zu bücken, um es aufzuheben

Also ich kann das auf Grund meines Erlebnisses nicht bestätigen – ich fand kein Geld auf dem Boden!  🙂 Das Zitat oder diese Lebensweisheit kann ich so nicht bestätigen!

 What would men be without women?

…wie schon die Autorin von „diephotographiertewelt(wordpress)“ schreibt…. Meine Frau brachte mir GOTT SEI DANK mein Geld und meinen Ausweis, dafür musste sie 40km mit dem Auto anreisen… 🙂  – ich konnte dann die Parkgarage wieder verlassen.

 Was lerne ich daraus?

Das war ein unwohles Gefühl. Zukünftig immer 2 EUR in der Hosentasche (und im Auto-Aschenbecher) – und wenn mich jemand nach ein bisschen Kleingeld fragt – gebe ich dem Menschen eines!

Geld 1.50

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s